DjTechno's Repair Cafe
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
djtechno
Unregistered

 
#1
08.02.2015, 22:00

So, heute war die LED-Leseleuchte meiner Mutter zu reparieren.

Diese Leseleuchte hat im Leuchtenkopf 12 * 5 mm LEDs.
DerKopf sitzt auf einem Schwanenhals. dieser sitzt auf einem Runden Standfuß. Links kmmt über einen Gecrimpte Zugeentlastung eine dünne 2*0,5mm² Doppelader mit 12 Volt raus. Auf der Unterseite ist Filz. Die Doppelader geht in einen Schnurschalter, von da gehts weiter an einen vergossenen propriätären kleinen Stecker,der in dem 12 Volt Netzteil steckt.

Wenn die Leuchte angehoben und verschoben wird, bleibt der fette Schnurschalter manchmal an der Kante des Nachttisches hängen. Dies hat an der Zugeentlastng die Litze abgerissen.

Reparatur:

Benötigte Materialien:
- Lötkolben (Ich nutzte einen Ersa Batterielötolben)
- Lötzinn
- Paketband
- Kreuzschraubenzieher in passender Größe
- Flachzange

Schritt 1: durch abtasten Herausfnden, wo unter dem Filz die Schrauben liegen. Nachdem ich eine Schraube ertastet habe, ziehe ich mit spitzen fingern an der ecke vorsichtig das filz etwas ab, ohne es einzureißen. Die nun sichtbare schraube herausdrehen. Üblicherweise sind 3 schrauben verwendet. Es wird nun die position der . schraube bestimmt. Vorsichtig den filz ein wenig herunterziehen und raus. Position der 3. Schraube bestimmen und herausdrehen.

Im inneren sieht man das ende des schwanenhalses, wo die litze herauskommt und zur Zugentlastung geht, sowie ein Eisenring als Gewicht, der eingeklebt ist.

Mit der flachzange wird die Zugeentlastung vorsichtig entfernt. Leider nicht mehr wieder Verwendbar.

Dann führt man durch das loch die litze wieder rein und verbindet die abisolierten Bruchstellen zunächst durch verdrillen.

Testen, ob die Polung stimmt.

Polung ok --> verlöten. Sonst aufdrillen und andersrum wieder verdrillen

Nun verlöten.

Mit dem Paketband wird nun isoliert (oder mit Isolierband, bei 12 volt isses egal)

So, nun fehlt aber die Zugeentlastung. Bei erneuten Zug wäre die Bruchttelle am Schwanenhals. Und damit aufwändiger zu beheben.

Lösung:

- ich lege eine Schlaufe mit der Leitung im Standfuß als "Zugreserve und fixiere dies mit Paketband am Eisenring

Kommt wieder Zug drauf reißt es erstmal nur das paketband runter, esst beim zweitenmal erwischt es wieder die litze. (Danach nam besten die ganze Leitung durch 2*1,5mm² Doppellitze ersetzen, hält mehr aus. Oder dann gleich 2*1,5mm² Zweifach isoliertes einpflegen, sofern vom Platz möglich, dann ist länger ruhe.

Deckel wieder auf den Standfuß setzen, die drei schrauben rein, filz wieder drüberschieben und Andrücken, fertig.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste